Textilien schreiben Geschichte(n) - weltweit

Rundgang für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8 und Erwachsene

Bielefeld – die Leinenstadt! Auf den Spuren der einst florierenden Textilindustrie schlägt dieser Rundgang einen Bogen von den Arbeits- und Produktionsbedingungen im Bielefeld der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu den heutigen Nähfabriken in Fernost. An ausgewählten Stationen der Bielefelder Innenstadt werden Parallelen zwischen der früheren Textilproduktion und der Situation der Näherinnen heute aufgezeigt. Die Betrachtung globaler Handels- und Produktionsketten sowie die kritische Auseinandersetzung mit unseren Konsumgewohnheiten führen zu der Frage nach einer gerechteren Textilproduktion. Wie sich diese gestalten ließe? Verbraucherorientierte Hinweise helfen beim nächsten Kleiderkauf!

Start: Museum Wäschefabrik, Endpunkt: Park der Menschenrechte (Waldhof)

Gruppen: Jugendliche ab 13 Jahren (ab Klasse 8) und Erwachsene
Zeitlicher Rahmen: ca. 2 Zeitstunden
Kosten: 70,- € für Gruppen bis max. 30 Personen

Information und Buchung:
Museum Wäschefabrik
Viktoriastr. 48a
33602 Bielefeld
Telefon: 0521/60464
info@museum-waeschefabrik.de
www.museum-waeschefabrik.de

In Zusammenarbeit mit dem Welthaus Bielefeld e.V.

 

Ravensberger Spinnerei (Foto: Welthaus Bielefeld)

Sogenannter Lauftisch im Museum Wäschefabrik (Foto: Welthaus Bielefeld, Copyright Museum Wäschefabrik)

Hinweis:

Der Rundgang ist 2014 überarbeitet und gekürzt worden.
Die folgenden Seiten entsprechen noch dem Verlauf des früheren Rundgang!

Veranstaltungen

Weltnacht Festival Bielefeld 2006